Full 1
Hähnchen
Full 1
Full 1
Hähnchen
Full 1
previous arrow
next arrow

FÜR DIE OPTIMALEN BEDINGUNGEN IM STALL.

Die Hähnchenmast besetzt die größte Sparte in der Geflügelproduktion in Deutschland. Durch die hohe Zahl an erfolgreich eingerichteten Ställen haben wir im Laufe der Jahre wertvolle Erfahrungen gesammelt, die sich in vielen Komponenten unserer Stalleinrichtungen widerspiegeln. Speziell entwickelte Futtertöpfe z.B., deren glatte Oberflächen leicht zu reinigen sind und deren spezieller Hygiene-Konus das Betreten der Schale durch die Tiere verhindert, tragen u.a. zu höherer Stallhygiene bei. Das kommt Ihnen während der Reinigungsphasen zwischen den Durchgängen zugute.

WIR BIETEN:

Fütterungstechnik:

  • Futterschalen, Rohre, Futterwaagen, Dosiertechnik, Futtersilos

Wassertechnik:

  • Strangtränken, Glockentränken, Wasserspülsystheme, Wasserhygienetechnik, Wasservorraum

Klimasteuerungstechnik:

  • Klimacomputer, Sensortechnik, Mehrphasenlüftung

Heizungssystheme:

  • Klappe-Hubfirst-System, Deckenstrahlplatten, Gaststrahler / Heizgeräte

Abluftsystheme / Zuluftsystheme

Tierwaagensystheme

STALLTUNING-info:

Mindestanforderung für Programme, die Kriterien für Betriebe mit Hähnchenmast festlegen

 

Haltungsform 1: Stallhaltung

  • Platz: max. 39 kg/m²
  • Haltung: Stallhaltung
  • Beschäftigung: Trockene Einstreu, die zum Picken, Scharren und Staubbaden geeignet ist

Haltungsform 2: StallhaltungPlus

  • Platz: max. 35 kg/m²
  • Haltung: Stallhaltung
  • Beschäftigung: Organisches Beschäftigungsmaterial aus veränderbarem und sich verbrauchendem Material wie z.B. Stroh, Picksteine. Je angefangener 150 m² mind. 1 Gegenstand

Haltungsform 3: Außenklima

  • Platz: max. 25 kg/m² bzw. max. 29 kg/m² (bei einem Stall mit Kaltscharrraum)
  • Haltung: Stallhaltung mit ständigem Zugang zu Außenklimabereich
  • Beschäftigung: Organisches Beschäftigungsmaterial aus veränderbarem und sich verbrauchendem Material wie z.B. Stroh, Picksteine. Je angefangener 150 m² mind. 2 Gegenstände oder oder pro 2.000 Tiere mind. 3 Stroh- oder HEuballen und pro 1.000 Tiere 1 Pickgegenstand.

Haltungsform 4: Premium

  • Platzvorgabe: max. 21 kg/m²
  • Haltung: Stallhaltung mit Zugang zu Freigelände (während mind. 1/3 der Lebenszeit) mit überwiegend bewachsener Fläche
  • Beschäftigung: zusätzliche Einstreu in Form von Stroh, Holzspänen, Sand oder Torf auf mind. 1/3 der Stallfläche

Zum Thema Legehenne beraten wir Sie gern auf Anfrage.

slide 1
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow

Ihre Ansprechpartner

Herbert Kieft

HÄHNCHENMAST UND AUFZUCHT
WASSERGEFLÜGEL ENTEN/GÄNSE

 

TEL: 0175-22 52 911

Berthold Niemann

PUTENAUFZUCHT UND MAST, BIOGEFLÜGEL

 

TEL: 0174-23 71 513

Lutz Grumbt

VERKÄUFER AM STANDORT GRIMMEN

 

TEL: 0170-57 57-522